Die Zahl der Menschen, die an einem einzigen Tag in kleinen Booten den Ärmelkanal überquerten, hat einen neuen Höchststand erreicht.
Migrantenboot
Total gelangten in diesem Jahr bereits mehr als 21'000 Migranten mit Booten nach England. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Derzeit sind so viele Migranten in kleinen Booten auf dem Ärmelkanal wie noch nie.
  • Schon nur am Mittwoch wurden 863 Menschen vom Überqueren der Meeresenge aufgehalten.

Einen neuen Höchststand hat die Zahl der Menschen, die an einem einzigen Tag in kleinen Booten den Ärmelkanal überquerten, erreicht. Alleine am Mittwoch wurden von britischer Seite 853 Menschen bei dem Versuch aufgegriffen, die Meeresenge zu überqueren. Dies berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Freitag unter Berufung auf Behördenangaben berichtete. Insgesamt gelangten in diesem Jahr bereits mehr als 21'000 Menschen auf diesem Weg nach England.

Auch von französischer Seite wurden in dieser Woche mindestens 700 Menschen aus Seenot gerettet. Diese hatten versucht, nach England zu gelangen. Zwei Menschen kamen nach Angaben der französischen Behörden dabei ums Leben. In Frankreich wurden seit Beginn des Jahres bis Ende August bereits knapp 16'000 Migranten im Ärmelkanal gerettet.

Der britischen Regierung, die nach dem Brexit ein Einwanderungssystem eingeführt hat, sind die illegal ankommenden Migranten ein Dorn im Auge. London und Paris verständigten sich kürzlich darauf, die Kontrollen an den Küsten zu verstärken. Das Thema ist jedoch immer Anlass für Streit zwischen den Nachbarn.

Mehr zum Thema:

Regierung Brexit Auge