Zum fünften Jahrestag der Krim-Annexion besucht Russlands Staatschef Wladimir Putin am Montag die Schwarzmeerhalbinsel.
Prorussische Autokolonne in Sewastopol
Prorussische Autokolonne in Sewastopol - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Russland hatte die Krim am 18. März 2014 nach einem umstrittenen Volksentscheid in sein Staatsgebiet eingegliedert..

Putin will nach Angaben des Kreml an den Feierlichkeiten anlässlich des «Eingliederung» der Krim in russisches Staatsgebiet teilnehmen. Der Präsident will die Hafenstadt Sewastopol besuchen, an der Eröffnung eines neuen Elektrizitätswerks teilnehmen und Vertreter der Zivilgesellschaft treffen.

Russland hatte die Krim am 18. März 2014 nach einem umstrittenen Volksentscheid in sein Staatsgebiet eingegliedert. Die Regierung in Kiew und der Westen sprechen von einer völkerrechtswidrigen Annexion und betrachten die Krim weiter als Teil der Ukraine. Die EU und die USA verhängten wegen des russischen Vorgehens Sanktionen gegen Moskau.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

EUKremlKrim-Annexion