Wer in Nordrhein-Westfalen ab heute in ein Alters- oder Pflegeheim will, muss sich auf das Coronavirus testen lassen. Testverweigerer erhalten keinen Zugang.
Altenheim
Altenheim - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Nordrhein-Westfalen braucht es bei einem Altersheimbesuch einen negativen Corona-Test.
  • Die Regelung gilt ab Heiligabend.
  • Wer einen Test verweigert, bekommt keinen Zugang in das Heim.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung untersagt Besuchern, die einen Schnelltest ablehnen, den Zugang zu Alters- und Pflegeheimen. Die Regelung gilt ab Heiligabend.

Die betreffenden Allgemeinverfügungen würden mit Wirkung vom Donnerstag entsprechend geändert. Dies sagte eine Sprecherin von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der Düsseldorfer «Rheinischen Post» am Donnerstag. Demnach ist Besuchern, die angebotene Schnelltests (PoC-Test) ablehnen, der Zutritt zu verweigern.

Die Ministeriumssprecherin präzisiert demnach weiter: «Dies gilt nicht, wenn medizinischen Gründe glaubhaft gemacht werden können, die der Durchführung dieser Testung entgegenstehen.». Wenn innerhalb von 72 Stunden vor dem Besuch bereits eine PoC-Testung mit negativem Ergebnis vorgenommen wurde, ist dieser ebenfalls erlaubt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus