Olaf Scholz ist kurz davor, deutscher Bundeskanzler zu werden. Zuhause hat er aber nicht nur Fans. Seine Nachbarn nerven sich über die Sicherheitsvorkehrungen.
scholz
Olaf Scholz nervt seine Nachbarn. Foto: Kay Nietfeld/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Olaf Scholz wird wohl der Nachfolger von Angela Merkel.
  • Der Kanzlerkandidat wird durch ein aufwändiges Sicherheitsdispositiv geschützt.
  • Seine Nachbarn finden das gar nicht toll. Sie stören sich an den Kontrollen.

Olaf Scholz ist kurz davor, deutscher Bundeskanzler zu werden. Gemäss einem vorläufigen amtlichen Endergebnis liegt Scholz mit seiner SPD mit 1.6 Prozent vor der Union von Konkurrent Armin Laschet. Er hat Anspruch auf das Kanzleramt erhoben.

Scholz stresst Nachbarn

Bereits vor einem Jahr wurde der Hamburger von seiner Partei als Kandidat aufgestellt. Viel zu tun also für den Mann, der in Potsdam mit seiner Frau Britta Ernst in einem Mehrfamilienhaus wohnt.

scholz
Der ständige Rummel um Olaf Scholz und seine Frau Britta Ernst senkt die Lebensqualität ihrer Nachbarn. Wolfgang Kumm/dpa - sda - Keystone/dpa/Wolfgang Kumm

Doch ausgerechnet in seinem Zuhause geniesst Scholz nicht nur bedingungslosen Rückhalt von seinen Unterstützern. Denn seit der Wahlkampf Fahrt aufgenommen hat, herrscht in dem sonst ruhigen Haus ständig Hochbetrieb. Sehr zum Unmut von Scholz Nachbarn.

«Er ist eine Art imaginärer Nachbar. Er ist nie da, aber man weiss, dass er da ist», beklagt sich ein Bewohner des gleichen Hauses bei «taff». Denn das Dispositiv zum Schutz des zukünftig obersten Deutschen ist nicht zu übersehen. Panzer-Wagen, Wasserwerfer und Sicherheitsdienstmitarbeiter bewachen das Mehrfamilienhaus.

Polizei kontrolliert ständig

Die Nachbarn seien geschockt gewesen, als sich das Haus in eine Festung verwandelte. Sie wurden im Voraus nie über das Ausmass der Sicherheits-Vorkehrungen informiert.

Wie viele Wohngemeinschaften hat ihr Haus?

«Ich wohne direkt unter Scholz, und das stört mich. Ich fühle mich in meiner Wohnqualität beeinträchtigt», sagt ein Mitbewohner. «Mich stören diese ständigen Polizei-Kontrollen und dass sie ständig durch dieses Haus rennen.»

polizei deutschland
Die Polizei kontrolliere jeden, der ins Haus wolle. (Symbolbild). - Keystone

Das sich die Situation der Nachbarn demnächst verbessert, ist nicht anzunehmen. Sollte Scholz Bundeskanzler werden, wird das Sicherheitsdispositiv sicher noch einmal verstärkt.

Mehr zum Thema:

Kanzleramt Wahlkampf SPD