Zwei Monteure sind bei einem Arbeitsunfall in Nürnberg von einem Strommasten elf Meter in die Tiefe gestürzt.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mann in Lebensgefahr - Unglücksursache unklar.

Die beiden Männer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die bayerische Polizei am Freitag mitteilte. Einer von ihnen schwebte demnach in Lebensgefahr. Laut Ermittlungen waren die beiden Männer am Donnerstagmorgen für Servicearbeiten auf den Masten gestiegen.

Aus noch ungeklärter Ursache stürzten sie während der Arbeit ab und schlugen nahezu ungebremst auf dem Boden auf. Sicherungsseile konnten das nicht verhindern. Beide verloren durch den Aufprall das Bewusstsein und verletzten sich schwer. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.