In Italien entdeckten die Behörden viel Kokain. Versteckt war dieses zwischen Bananen.
kokain
Kokain. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In der kalabrischen Stadt Gioia Tauro wurde über eine Tonne Kokain gefunden.
  • Die Drogen waren in einem Bananen-Container versteckt.
  • Das Koks hätte auf dem Markt geschätzte 225 Millionen Euro eingebracht.

Ermittler haben im Hafen der süditalienischen Stadt Gioia Tauro mehr als eine Tonne Kokain in einem Container mit Bananen sichergestellt.

Das Koks sei von reiner Qualität und hätte noch bis zu viermal verschnitten werden können. Das teilte die Finanzpolizei am Freitag in der Stadt Reggio Calabria an der italienischen Stiefelspitze mit.

Der organisierten Kriminalität hätten die Drogen auf dem Markt geschätzt 225 Millionen Euro eingebracht, hiess es weiter. Der Container mit den Bananen stammte den Ermittlern zufolge aus dem südamerikanischen Ecuador.

Mehr zum Thema:

Drogen Euro Kokain