Am Dorffest in Jestetten (D) wurde ein 50-jähriger Mann von einer traditionellen Kreissäge lebensbedrohlich am Kopf verletzt.
jestetten
Ein Sanitäter untersucht einen Patienten, der sich am Kopf verletzt hat. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 50-Jähriger hat sich beim Jubiläumsfest von Jestetten (D) am Kopf verletzt.
  • Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
  • Bei der Vorführung einer Kreissäge löste sich ein Riemen und flog ins Publikum.

Während der Vorführung eines historischen Arbeitsgerätes beim Jubiläumsfest des Ortes Jestetten (D) ist ein 50-jähriger Mann lebensbedrohlich verletzt worden. Der Mann wurde am Sonntag von einer Art Führungsstück einer Kreissäge am Kopf getroffen, teilte die Polizei mit. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

An der historischen Kreissäge hatte sich eine Art Antriebsriemen gelöst und in dem Führungsstück verheddert. Dabei schleuderte der Riemen das Teil in Richtung der Zuschauer. Der 50-Jährige wurde von dem Führungsstück getroffen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Die Säge wurde im Rahmen eines Festes zum 1150-jährigen Bestehens des Ortes Jestetten vorgeführt.