Die deutsche Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger hat in der Mutterrolle eine zweite Berufung gefunden.
Diane Kruger im September in New York
Diane Kruger im September in New York - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Gebürtige Niedersächsin vermisst bei Dreharbeiten ihre Tochter.

«Ich mag es unheimlich, Mutter zu sein. Mehr als ich das erwartet hätte», sagte die 45-Jährige der «Augsburger Allgemeinen» (Donnerstagsausgabe). Die Familie sei ihr wichtiger als andere, und sie werde alles dafür tun, dass ihre Tochter die Chance habe, «ein schönes und erfolgreiches Leben zu führen».

Nach der Geburt ihrer inzwischen dreijährigen Tochter hatte Kruger nach eigenen Worten eine Auszeit von den Dreharbeiten genommen. «Als ich nach diesen Monaten wieder anfing zu drehen, war selbst das unheimlich schwierig», sagte sie.

Sie sei «neidisch, wenn ich einen Nachmittag nicht da bin und sie mit unserer Kinderfrau unterwegs ist», sagte die Schauspielerin der Zeitung. Eine Mutter sein, «die die meiste Zeit nur am Drehen ist und zum Schlafengehen Küsschen gibt» werde sie «sicherlich nicht».

Ihre Karriere an den Nagel hängen will die durch die Rolle als Helena im Film «Troja» international bekannt gewordene gebürtige Niedersächsin nach eigenen Worten aber nicht. «Ich liebe meinen Beruf», betonte sie. Sie hoffe, «dass mit fortschreitendem Alter weiterhin schöne Rollen auf mich zukommen».

Mehr zum Thema:

Mutter Hollywood Diane Kruger