Rund 150 Feuerwehrleute haben ein Feuer in einer Museumsscheune in Uetersen in Schleswig-Holstein bekämpft. Es ist nicht der erste Brand in dem Museum.
Feuerwehrleute löschen das Feuer in der mit Reet gedeckten Museumsscheune. Foto: -/TNN/dpa
Feuerwehrleute löschen das Feuer in der mit Reet gedeckten Museumsscheune. Foto: -/TNN/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine mit Reetdach gedeckte Scheune des Museums Langes Tannen in Uetersen in Schleswig-Holstein hat am Sonntagabend Feuer gefangen und einen Grosseinsatz ausgelöst.

Die ausgestellten Werke hätten grösstenteils gerettet werden können, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Brandursache war zunächst unklar. Verletzte gab es ersten Erkenntnissen zufolge nicht. Mehr als 150 Feuerwehrleute waren zunächst im Einsatz.

Der Name Langes Tannen leitet sich von der von Nadelwald geprägten Umgebung des Museums ab. Die betroffene Scheune brannte nach Betreiberangaben bereits schon mal im Jahr 1990. Bis zu fünf Wechselausstellungen werden demnach jährlich in dem Gebäude gezeigt.

Mehr zum Thema:

Feuer