Die Impfungen machen im Kampf gegen das Coronavirus grosse Hoffnungen. Bereits nach der ersten Dosis wird beispielsweise die Weiterverbreitung vermindert.
coronavirus
Der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Bereits die erste Dosis einer Corona-Impfung kann helfen.
  • Schon nach der ersten Dosis wird die Weiterverbreitung vermindert.

Die Impfung macht derzeit im Kampf gegen das Coronavirus grosse Hoffnung. Erste Studien liefern positive Ergebnisse. So hilft beispielsweise die erste Impfung bereits, das Spreading zu vermindern.

Eine neu veröffentlichte Studie von Public Health England zeigt: Bereits eine Dose des Corona-Impfstoffes kann das Risiko des Weiterverbreitens um die Hälfte minimieren. Untersucht wurden die Impfstoffe von Pfizer/Biontech und Astrazeneca.

Erste Impfstoff-Dosis vermindert Weiterverbreitung von Coronavirus

Die Studie wurde mit rund 57'000 Millionen Menschen durchgeführt, rund 24'000 Haushalte nahmen daran teil. Sie ist die erste, die bestätigt, dass durch die Impfung nicht nur das Risiko einer Infektion sinkt.

Die Wirkung des Pfizer/Biontech-Impfstoffes ist dabei etwas besser: 49 Prozent haben nach einer Ansteckung das Virus nicht weiterverbreitet. Bei Astrazeneca-Impfstoff waren es hingegen nur 38 Prozent.

Coronavirus
Eine Person erhält eine Impfung. (Archiv) - dpa

Doch nicht nur in diesem Bereich zeigt der Impfstoff von Biontech/Pfizer eine hohe Effektivität. Auch die Immunität gegen das Coronavirus wird bereits nach der ersten Dosis stark gesteigert.

Sheffield and Oxford Universities führten eine Studie zur Immunität nach der Corona-Impfung durch, die Ende März publiziert wurde. Das Ergebnis: Schon nach der ersten Dosis entwickeln 99 Prozent der Menschen eine robuste Immunität gegen das Virus.

Erste Dosis schützt vor schwerem Krankheitsverlauf

Die erste Dose allein kann laut Studie vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen. Nach der zweiten Dosis ist dieser Schutz noch stärker.

Zudem stellten die Forscher fest: Menschen, die bereits eine Infektion hinter sich hatten, produzierten mehr Antikörper, als Menschen ohne Infektion. Der Schutz durch die Impfung ist demnach grösser als derjenige, der durch eine Infektion entsteht.

coronavirus
Biontech und Pfizer haben mit Studien zu Wirkung und Sicherheit ihres Corona-Impfstoffs bei Kindern unter 11 Jahren begonnen. - dpa

Eine Studie, die Anfang März veröffentlicht wurde, zeigte ähnliche Resultate. Forscher der Public Health England fanden heraus: Der Biontech/Pfizer- wie auch der Astrazeneca- Impfstoff ist bei Menschen über 70 sehr effektiv.

Laut dieser Studie schützt die erste Dosis der Impfstoffe über 70-Jährige vor einem symptomatischem Krankheitsverlauf. Der Pfizer/Biontech-Impfstoff schützte zwischen 57 und 61 Prozent vor einem schweren Covid-Verlauf.

Mehr zum Thema:

Pfizer Studie Coronavirus