Bulgarien verzeichnet im September eine Übersterblichkeit von 50%. Nur rund jeder Vierte ist in dem EU-Land gegen Corona geimpft.
Corona
Die Übersterblichkeit ist in Bulgarien, wo weniger als ein Viertel der Bevölkerung geimpft ist, sehr hoch. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Bulgarien sind im September 50 Prozent mehr Menschen gestorben als üblich.
  • Nur rund jeder vierte Bulgare ist gegen das Coronavirus geimpft.
  • In der gesamten EU lag die Übersterblichkeit bei 12 Prozent, in der Schweiz bei 10%.

Bulgarien verzeichnete im September 2021 über 50 Prozent mehr Tote als in anderen Jahren. Es ist die höchste Übersterblichkeit, die in einem EU-Land in diesem Monat vermeldet wurde. Dies berichtet das Statistikamt Eurostat. Bulgarien hat mit einer Impfquote gegen das Coronavirus von unter 25 Prozent die tiefste in der Union.

Auch in Rumänien sind nur wenige Menschen gegen das Coronavirus geimpft, rund 36 Prozent beträgt die Quote. Und auch dort war die Übersterblichkeit im September mit circa 30 Prozent sehr hoch. In Litauen und Griechenland lag sie ebenfalls bei 30 Prozent, wobei aber jeweils über 60 Prozent der Bevölkerung geimpft sind.

Corona
Die Übersterblichkeit einiger Länder seit dem Ausbruch des Coronavirus. - Eurostat

In der gesamten EU betrug die Übersterblichkeit im September 12 Prozent, in Belgien, Schweden und Ungarn gar nur 4 Prozent. Die Schweiz lag leicht unter diesem Wert mit rund 10 Prozent mehr Toten als üblich.

Mehr zum Thema:

EU Coronavirus