Der Ölpreis von Brent lag am Montagvormittag etwas höher. Gegen 11 Uhr notierte er bei 65,31 Dollar pro Barrel.
Handelsplatz London
Handelsplatz London - POOL/AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montagvormittag lag der Ölpreis von Brent etwas höher.
  • Wegen des Teilabkommens zwischen den USA und China herrsche am Markt Optimismus.

Am Montagvormittag zeigte sich der Ölpreis von Brent mit leichten Zugewinnen. Er notierte gegen 11 Uhr in London bei 65,31 Dollar (64,18 Franken) je Barrel.

Weltweit steigende Aktienmärkte und Konjunkturoptimismus sorgen für Auftrieb. Auch die vorläufige Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA sowie ein schwacher Dollar tragen dazu bei. Das sagten Commerzbank-Spezialisten gegenüber «boerse-express.com».

Am Markt herrsche weiterhin Optimismus wegen des Teilabkommens zwischen den beiden Volkswirtschaften. Gleichzeitig würden die Marktteilnehmenden jedoch vorsichtig bleiben. Der Handelsstreit stelle auch eine Bedrohung für die weltweite Nachfrage nach Erdöl dar.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Dollar