Bei einer grossangelegten Aktion gegen Drogenhandel habe belgische Ermittler zahlreiche Orte durchsucht. Bei den Razzien wurden unter anderem Labore entdeckt.
Drogen
Belgischer Ermittler durchsuchen Orte nach Drogen. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • An zahlreichen Orten in Belgien wurde nach Drogen gesucht.
  • Bei den Razzien wurden geheime Labore sowie Räume entdeckt.
  • Ziel der Aktion war eine albanische Organisation.

Belgische Ermittler haben in einer grossangelegten Aktion gegen Drogenhandel mehr als 100 Orte durchsucht. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, war der Schwerpunkt des Einsatzes am Dienstagmorgen die Hauptstadt Brüssel. Medienberichten zufolge waren 1000 Polizisten beteiligt.

Bei den Razzien wurden unter anderem geheime Labore sowie Räume entdeckt, in denen Drogen verpackt und gelagert wurden. Das teilte der Sender VRT mit. Ziel war eine albanische Organisation, die Kokain und andere Drogen aus Kolumbien einführt und damit handelt. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Drogen
Zahlreiche geheime Labore wurden entdeckt. - Keystone

Demnach stehen die Durchsuchungen direkt mit dem verschlüsselten Kommunikationsdienst Sky ECC in Verbindung. Dieser wurde Anfang des Jahres von Europol-Ermittlern geknackt.

Mehr zum Thema:

Europol Kokain Drogen