Am Montag mussten einige Flüge am Flughafen Luton in London abgesagt werden. Grund dafür war die Hitze, die das Rollfeld zu schmelzen brachte.
London Luton Airport
Am Flughafen Luton in London schmolz das Rollfeld. - Screenshot/BBC
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen der enormen Hitze kam es am Montag an einem Airport in London zu Unterbrechungen.
  • Hohe Oberflächentemperaturen sorgten dafür, dass sich ein Teil des Rollfelds abhob.
  • Es dauerte mehrere Stunden, bis der Flugverkehr wieder aufgenommen werden konnte.

In England ist die brutale Hitzewelle, die in Europa herrscht, auch angekommen. Für Dienstag hat der Wetterdienst der Regierung die Warnstufe Rot herausgegeben und vor extremer Hitze gewarnt. Es soll nämlich in weiten Teilen des Landes bis 41 Grad warm werden.

Doch schon am Montag wurde es auf der Insel enorm heiss. Auf einem Flughafen in London schmolz sogar das Rollfeld. Laut der «BBC» mussten etwa Easyjet sowie als auch Ryanair einige ihrer Ankünfte in Luton auf andere Flughäfen umleiten.

London Luton Flughafen
Der Flughafen Luton in London musste am Montag wegen einem geschmolzenen Rollfeld den Flugverkehr unterbrechen. - Twitter

Ein Flughafensprecher sagte zudem, dass einige Abflüge abgesagt werden mussten. Der Grund: Es musste eine «wesentliche Reparatur der Landebahn» ermöglicht werden. Hohe Oberflächentemperaturen hätten dazu geführt, «dass sich ein kleiner Abschnitt» abgehoben hatte.

Betroffene Passagierin: «Die Leute haben es ziemlich satt»

Bilder in den sozialen Medien zeigten am Flughafen einen mit wartenden Passagieren überfüllten Terminal. Eine der Betroffenen war etwa Alison Cybe (39) aus Brighton. Sie sollte um 15.15 Uhr nach Neapel fliegen, wurde aber darüber informiert, dass ihr Flug wegen der «geschmolzenen» Landebahn Verspätung hatte.

Gegenüber «BBC» meinte sie: «Es ist heiss, aber die Anzahl Leute im Abflug-Teil machen es noch heisser. Die Leute haben es ziemlich satt. Viele haben das Beste daraus gemacht, aber man merkt, dass wir müde sind.»

Um 17.40 Uhr (Ortszeit) konnte das Rollfeld laut dem Flughafensprecher schliesslich wieder freigegeben werden. 15 Minuten später konnten auch die ankommenden Flüge wieder aufgenommen werden.

Mehr zum Thema:

Regierung Ryanair Easyjet BBC Flughafen