Am heutigen Event zeigt OnePlus die verschiedenen Versionen des OnePlus 9 und auch eine neue Uhr. Die OnePlus Watch ist eine Smartwatch mit eigenem OS.
Hier gibt es das komplette Event zum OnePlus 9 und der OnePlus Watch.

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute gab es am Event «Your Best Shot» die neuen Geräte aus dem Hause OnePlus zu sehen.
  • Das OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro sind die neuen Smartphones in Kooperation mit Hasselblad.
  • Mit der OnePlus Watch zeigt das Unternehmen seine erste Smartwatch mit eigenem OS.

OnePlus hat heute das lang erwartete Event mit dem Titel «Your Best Shot» abgehalten und neue Geräte gezeigt. Neben dem OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro gab es hier auch die erste Smartwatch des Smartphone-Produzenten zu sehen. Anders als andere Wearables basiert die Watch auf einem komplett neuen Betriebssystem.

Das OnePlus 9 Pro mit der starken Hasselblad-Kamera

Wie bereits vor Wochen bestätigt wurde, bringt das Flaggschiff neue Kameras in Zusammenarbeit mit Kamerahersteller Hasselblad. Verbaut sind dabei eine Hauptkamera mit 48 Megapixeln und ein Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 50 MP, bei beiden werden eigene Sony-Sensoren verbaut. Weiter gibt es ein 8-MP-Teleobjektiv und einen 2-MP-Monosensor, die Selfiekamera schafft 16 MP. Weiter gibt es auf der Vorderseite ein 6,7-Zoll-grosses AMOLED-Display mit 120 Hertz, LTPO und einer QHD+-Auflösung.

OnePlus 9 Pro
Das OnePlus 9 Pro ist das neue Flaggschiff des Smartphone-Produzenten. - Screenshot / OnePlus

Angetrieben wird das Gerät von einem Akku mit 4500 Milliamperestunden und dem aktuellen Snapdragon 888. Zur Auswahl stehen dazu 8 oder 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128, respektive 256 GB Flashspeicher. Das OnePlus-Flaggschiff geht noch heute zu einem Startpreis von 969 US-Dollar (umgerechnet 904 Franken) in den Vorverkauf.

OnePlus 9 Pro
Bei der Farbauswahl beim OnePlus 9 Pro gibt es «Stellar Black», «Morning Mist» und «Pine Green». - Twitter / OnePlus

Kleinerer Preis für das kleinere Gerät

Auch beim regulären OnePlus 9 kommt die Kooperation mit Hasselblad bei der Kamera zum Einsatz. Die eingesetzten Kameras weisen dieselben Zahlen auf, wobei aber der Sony-Sensor im Haupt-Objektiv geringfügig anders ist. Das Teleobjektiv fällt bei diesem Modell jedoch weg. Auf der Vorderseite ist dieselbe Selfiekamera mit 16 MP verbaut, der nun flache Screen schrumpft aber auf 6,5 Zoll.

OnePlus 9
Das OnePlus 9 kommt in den Farben «Arctic Sky», «Astral Black» und «Winter Mist». - Screenshot / OnePlus

Auch die Auflösung wird auf FHD+ heruntergeschraubt, die Bildwiederholrate schafft jedoch weiter 120 Hz. Verbaut sind derselbe Akku mit 4500 mAh und der Snapdragon 888. Beide Geräte können anhand des mitgelieferten Netzteil mit mit 65 Watt geladen werden. Drahtlos gibt es beim Pro-Modell 50 Watt, die Standardvariante schafft drahtlos noch 30 Watt.

Wie beim Pro-Modell können die Kunden zwischen 8 oder 12 GB RAM und 128 oder 256 GB Flash wählen. Das OnePlus 9 startet ebenfalls noch heute zu einem Startpreis von 729 US-Dollar (680 Franken) in den Vorverkauf.

Zwei Wochen mit der OnePlus Watch

Komplett neu vorgestellt wurde am heutigen Event die erste Smartwatch des Unternehmens. Die OnePlus Watch kommt mit einer Gehäusegrösse von 46 mm, wobei das Display 326 ppi schafft. Verbaut sind die gängigen Sensoren für Tracking von bis zu 110 Sportarten. Dank IP68-Zertifizierung kann die Uhr auch sorgenfrei zum Schwimmen getragen werden.

OnePlus Watch
Bei der OnePlus Watch wird es eine limitierte «Cobalt Edition» geben. - Screenshot / OnePlus

Wer einen OnePlus TV besitzt, kann die Geräte verbinden und profitiert von angepassten Features. Beeindruckend ist die smarte Uhr aber vor allem beim Akku, denn hier sollen bis zu zwei Wochen Laufzeit möglich sein. Innert 20 Minuten kann sie dabei sogar schon für eine Woche aufgeladen werden. Die «Classic Edition» startet bald für 159 US-Dollar (148 Franken), wobei die «Cobald Edition» später folgt und mehr kostet.

Mehr zum Thema:

Smartphone Sony Franken Dollar OnePlus