Dass Samsung Foldables im Griff hat, ist mittlerweile keine Frage mehr. An der CES 2022 zeigte der Südkoreaner etwa die neuen Konzeptgeräte Flex S und Flex G.
Samsung Flex S
Gleich mehrere neue «Flex»-Geräte von Samsung gab es an der CES 2022 zu begutachten. - Screenshots / Samsung

Das Wichtigste in Kürze

  • Noch Jahre nach dem ersten Foldable zeigt Samsung weitere Falt-Innovationen.
  • Unter dem Titel «Flex» wurden an der CES 2022 diverse Konzeptgeräte gezeigt.
  • Die Geräte sind dabei ein Beispiel für neue Formfaktoren im Foldable-Markt.

Dass es künftig noch weitere Falthandys von Samsung geben wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Mit dem Galaxy Z Flip und dem Z Fold bietet der Südkoreaner aktuell zwei Formfaktoren der Foldables. Wie alternative faltbare Geräte aussehen und funktionieren könnten, wurde nun an der CES 2022 präsentiert.

Samsung faltet Flex S und Flex G mehrfach

An der Tech-Messe waren verschiedenste Geräte in unterschiedlichen Grössen ausgestattet. Die Hauptdarsteller waren das Flex S und das Flex G, welche beide nicht nur einmal, sondern gleich doppelt gefaltet werden.

Das Flex S wird in einer S-Form zusammengeklappt, sodass ein langer Innen-Screen zu einem kleinen Aussen-Screen wird. Hier hätte eigentlich «Z» besser gepasst, dieser Buchstabe ist aber ja schon an Samsungs aktuelle Foldable-Linie vergeben.

Beim Flex G hingegen sind beide Falze gegen innen gerichtet, sodass das Gerät geschlossen nicht verwendet werden kann. Dies bietet vor allem einen enormen Display-Schutz, da dieser im gefalteten Zustand komplett verdeckt ist. Das kleinere Flex G hat dabei seitlich noch Platz für einen kleinen Stift.

Neue Foldables eventuell bald in Produktion

Weiter gibt es noch das Flex Slideable, welches nicht faltet, sondern seitwärts ausrollt. Etwa so wie das Oppo Find X, welches bereits 2020 vorgestellt wurde. Zu guter Letzt gibt es noch das Flex Note, welches im Prinzip gleich funktioniert, wie das Samsung Galaxy Z Fold3. Nur ist das Note mit 17 Zoll an Screen deutlich grösser und ähnelt viel mehr einem Laptop.

Das Samsung Flex S, Flex Note und Flex Slideable waren allesamt bereits in einem Spot zu sehen.

Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass diese Geräte präsentiert werden. Vor bald einem Jahr gab es an Samsungs Display Week bereits ein Teaservideo zum Flex S, Note und Slideable. Da diese Geräte jetzt auch physisch existieren und funktionieren, ist eine Massenproduktion gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Wann, beziehungsweise ob die neuen Foldables je über die Ladentheke gehen, steht aber in den Sternen.

Mehr zum Thema:

Samsung Galaxy Samsung