Nach einem neuen Update von Windows 10 gibt es diverse Fehlerberichte. Nun rät GPU-Hersteller Nvidia zu einer Deinstallation der neuen Betriebssystemversion.
Nvidia Windows 10
Ein Notebook mit einer Grafikkarte von Nvidia. - Nvidia

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor knapp zwei Wochen gab Microsoft ein aktuelles Update für Windows 10 frei.
  • Seither klagen sich Nutzerinnen und Nutzer im Netz über Fehler und Abstürze des Systems.
  • Von Nvidia wird nun die komplette Deinstallation des Updates als Lösung empfohlen.

Vor allem bei Videospielen auf Windows-PCs kommt es in letzter Zeit aufgrund eines Updates vermehrt zu Fehlern. Die Nutzerberichte reichen hier von einfachen Fehlern über Frame-einstürzen bis hin zu kompletten Abstürzen des Betriebssystems. Schon länger scheint dabei ein Zusammenhang mit Grafikkartentreibern von Nvidia vorhanden zu sein.

Nvidia rät zur Deinstallation

Im eigenen Forum ging der Grafikkarten-Hersteller auf das Problem ein und schlägt einen Lösungsweg vor. Wie bereits diverse Nutzerinnen und Nutzer im Internet rät auch das Unternehmen zum Rückschritt zu einer älteren Version. Die aktuelle Version «KB5000842» soll vor allem für Probleme sorgen. Das Zurücksetzen dieser Version könnte die Fehler zumindest provisorisch stoppen.

Pandemie Windows 10 Chef
Windows 10 wird auf einem Laptop ausgeführt. - Microsoft

Das Umstellen auf eine ältere Version funktioniert manuell in den Settings von Windows 10. Microsoft selbst hat sich zu der Problematik noch nicht geäussert und ein weiteres Update steht auch nicht an. Nachdem nun aber auch Nvidia zur Deinstallation rät, dürfte eine permanente Lösung jedoch nicht mehr allzu lange dauern.

Mehr zum Thema:

Microsoft Internet Windows