Ab heute Dienstag gibt es keine Sicherheitsupdates für Windows 10 Version 1909 mehr. Microsoft beendet somit den Support für die letzte Version aus 2019.
Microsoft Windows 10 Update
Das Windows 10 Update 21H1 ist kostenlos. - Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Zweimal pro Jahr liefert Microsoft grössere Funktionsupdates für Windows 10.
  • Laufend wird gleichzeitig auch der Support für veraltete Versionen eingestellt.
  • Ab sofort wird es die wichtigen Sicherheitsupdates nicht mehr für Version 1909 geben.

Seit Microsoft Windows 10 veröffentlicht hat, haben die Tage von neuen Windows-Generationen ein Ende. Anstatt einer regelmässigen Neuauflage gibt es nun Funktionsupdates für Windows 10. Diese liefern die Redmonder je Mitte und Ende jedes Jahres.

Microsoft beendet Support für 1909

Um die Kapazitäten effizient zu verteilen, werden diese Funktionsupdates jedoch nicht ewig gepflegt. So steht nun heute Dienstag das Ende für die Version 1909 aus.

Wer also noch mit dem letzten Funktionsupdate aus 2019 arbeitet, sollte nun das System aktualisieren. Ansonsten gibt es künftig keine Sicherheitsupdates mehr, wodurch der Computer sehr leicht angreifbar wird.

emulator windows 10 on arm
Microsoft Windows 10 läuft auf einem Tablet. - Medium/Microsoft

So funktionieren die Updates auf Windows 10

Einen klaren Plan, welche Version wie lange unterstützt wird, gibt es von Microsoft nicht. Im Regelfall gibt es die Sicherheitspatches jedoch rund 18 Monate lang, sprich über drei Funktionsupdates.

Aktuell läuft der Support noch für Windows 2004 und 20H2, sprich die zwei Funktionsupdates vom vergangenen Jahr. Dazu steht noch in wenigen Wochen das Update auf Version 21H1 aus. Somit dürfte es dann wieder eine Weile dauern, bis die Sicherheitsupdates für die «älteste» Version eingestellt werden.

Mehr zum Thema:

Computer Microsoft Windows