Mit dem Feature Experience Pack bietet Microsoft neue Möglichkeiten, Funktionen in Windows 10 vorab zu testen. Die Features sollen das Betriebssystem ergänzen.
Support Ende Windows 10 Version 20H1
Das Logo von Microsoft Windows 10 an einer Präsentation (Archivbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Teilnehmer des Windows Insider Programms gibt es neu Feature Experience Packs.
  • Mit den Packs stellt Microsoft laufend neue Features zum Betriebssystem bereit.
  • Wie bisherige Builds und kumulative Updates werden die Packs via Windows Update verteilt.

In Windows erhalten Teilnehmer des Insider Programms jetzt laufend neue Funktionspakete zum Betatest. In einem sogenannten Feature Experience Pack werden entsprechend neu entwickelte Funktionen hinzugefügt. So können diese komplett ausgekoppelt von herkömmlichen Versions-Updates geladen und getestet werden. Diese sind generell auch unabhängig vom eigentlichen Betriebssystem aufgebaut.

Das Feature Experience Pack bringt Ergänzungen zu Windows 10

Im aktuellen Pack bringt Microsoft also zwei grundsätzlich neue Features, beziehungsweise Anpassungen heraus. Einerseits soll das Screen-Snipping-Erlebnis und der Zugriff auf die Zwischenablage verbessert werden. Weiter wird die Möglichkeit, einen kopierten Bildausschnitt direkt im Explorer als Datei abzulegen wegen eines Problems entfernt. Auf dieses wurde Microsoft auch direkt von den Betatestern hingewiesen

Dieses Feature Experience Pack soll aber nicht das einzige bleiben, Microsoft plant die Packs kontinuierlich zu veröffentlichen. Voraussetzung ist hier, dass die Betatester auf Windows 20H2 oder einer jüngeren Version arbeiten. Zu Beginn gibt es bei den Packs jeweils wenige Änderungen, was sich aber in Zukunft auch noch ändern soll.

Mehr zum Thema:

Microsoft Windows