Urs Schaeppi, CEO der Swisscom, fordert neue 5G-Antennen. Zudem sollen die Behörden noch klarer Stellung zur Thematik nehmen.
Swisscom Urs Schaeppi
Urs Schaeppi, CEO Swisscom, spricht an der Bilanzmedienkonferenz zum Jahresabschluss 2019, aufgenommen am Donnerstag, 6. Februar 2020 in Zürich. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Swisscom-CEO Urs Schaeppi fordert neue Antennen für 5G.
  • Zudem sollen die Behörden noch klarer Stellung zur Thematik nehmen.

Urs Schaeppi fordert im «Schweiz am Wochenende»-Interview neue Antennen für 5G. «Ich wünsche mir, dass die Behörden noch klarer Stellung nehmen zu 5G», führte Swisscom-CEO aus. Denn die neue Technologie sei keineswegs gefährlich. «Das zeigt etwa die Bewertung der WHO: Das Netz ist energieschonender.»

Ebenfalls äusserte sich der Manager dazu, dass sein Unternehmen weniger Umsatz erzielt als bei seinem Amtsantritt 2013. Der Telekommunikationsmarkt schrumpfe, sagte er. «Nicht nur in der Schweiz, sondern überall.» Schaeppi sei stolz, habe die Swisscom in diesem Kontext die Marktanteile stabil gehalten.

Mehr zum Thema:

WHO Swisscom 5G