Airbus hat einen Grossauftrag aus China an Land gezogen: Die China-Southern-Tochter Xiamen bestellt 40 Mittelstreckenjets.
Airbus-A320-Familie
Ein Airbus A320 in der Manufaktur in Blagnac (F). - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die chinesischen Fluggesellschaft Xiamen kauft erstmals Flugzeuge von Airbus.
  • Sie erweitert ihre Flotte um 40 Mittelstreckenjets der A320neo-Reihe.

Der weltgrösste Flugzeugbauer Airbus erhält einen weiteren Grossauftrag aus China. Die zu China Southern Airlines gehörende Fluggesellschaft Xiamen Airlines kauft 40 Mittelstreckenjets der A320neo-Reihe, wie sie am Donnerstag in Guangzhou mitteilte.

Einem Airbus-Sprecher zufolge kommt die Bestellung zu den chinesischen Grossaufträgen vom Juli hinzu.

xiamen
Die Fluggesellschaft Xiamen Airlines. - dpa

Da hatten China Southern, China Eastern, Air China und Shenzhen Airlines insgesamt 292 Maschinen aus der Modellfamilie A320neo bestellt.

Für Xiamen Airlines sei es nun die erste Airbus-Bestellung, sagte ein Sprecher des europäischen Flugzeugherstellers. Bisher habe die Gesellschaft ausschliesslich auf Maschinen des US-Konkurrenten Boeing gesetzt.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Maschinen Boeing Airbus