In Indien versuchen immer wieder Personen, ihre moralische Agenda durchzudrücken. Nun kommt es zu einem neuen absurden Fall inklusive Shitstorm.
Indien Hochzeit
Bräute bei einer Massenhochzeit in Indien. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der indischen Stadt Hyderabad dürfen nur unverheiratete Paare in den Indira Park.
  • Dies sorgt auf den sozialen Medien für heftige Kritik.
  • Die Behörden reagieren darauf und entfernen entsprechende Schilder.

Der Indira Park in der indischen Stadt Hyderabad hat eine besonders absurde Einlass-Richtlinie erlassen.

Auf Twitter hagelt es heftige Kritik. Denn: Die Verwaltung verbietet laut einem Schild unverheirateten Paaren den Zutritt. Personen, die keine Liebesbeziehung miteinander unterhalten oder verheiratet sind, dürfen rein.

Einen offiziellen Grund gibt es nicht. Doch wie «India.com» berichtet, befürchten Social-Media-Nutzer eine moralische Richtlinie. In Indien kommt es immer wieder zu Fällen von sogenanntem «moral policing» durch Privatpersonen und Behörden.

Kritisiert wurde zudem, dass die Änderung hauptsächlich die Unter- und Mittelschicht betrifft. Dazu wird sich gewundert, wie die Überprüfung der Regel aussehen soll.

Würden Sie eine solche Regel in Schweizer Parks begrüssen?

Schild wieder weg, aber...

Nur kurz nach dem Aufschrei in den sozialen Medien haben die Behörden reagiert. So sind die Schilder nun nicht mehr anzufinden. Doch wird laut der Ankündigung die Polizei nach dem Rechten sehen.

Mehr zum Thema:

Twitter Witz