Die Polizei in Paraguay hat über eine Tonne Kokain festgemacht. Das Land ist für den Schmuggel des Rauschgifts bekannt.
kokain
Kokain. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In Paraguay konnte die Polizei über eine Tonne Kokain beschlagnahmen.
  • Bei der Aktion wurden ein Brasilianer und einer Paraguayerin festgenommen.
  • Im Land sind mehrere kriminelle Organisationen aktiv.

Im Nordosten von Paraguay hat die Polizei über eine Tonne Kokain beschlagnahmt. Das Rauschgift wurde in einem Haus in der Stadt Pedro Juan Caballero an der Grenze zu Brasilien sichergestellt. Das teilte die Anti-Drogenbehörde des südamerikanischen Landes am Samstag mit. Die Beamten nahmen bei dem Einsatz einen Brasilianer und einer Paraguayerin fest.

In Paraguay sind eine Reihe von kriminellen Organisationen aktiv. Vor allem im Dreiländereck zwischen Paraguay, Brasilien und Argentinien blüht der Schmuggel. Auch beim Rekordfund im Februar vergangenen Jahres im Hamburger Hafen gab es eine Verbindung nach Paraguay. Die rund 16 Tonnen Kokain waren in Containern aus Paraguay über Argentinien nach Deutschland verschifft worden.

Mehr zum Thema:

Kokain