Nach fast zehn Jahren ist die Labor-Partei in Australien wieder an der Macht. Die Fraktion gewinnt die Parlamentswahl.
Australia Politics
Anthony Albanese, Oppositionsführer der Labor-Partei - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit fast zehn Jahren regiert in Australien die konservative Liberal Party.
  • Nun gibt es einen Wechsel: Labor gewinnt die Parlamentswahl.
  • Die Sozialdemokraten können mit mindestens 71 Sitzen im Unterhaus rechnen.

Die sozialdemokratische Labor-Partei unter dem bisherigen Oppositionsführer Anthony Albanese hat nach Zahlen des Senders ABC die Parlamentswahl in Australien gewonnen. Labor werde mindestens eine Minderheitsregierung bilden können, möglicherweise werde es auch für eine Mehrheitsregierung reichen, hiess es am Samstagabend (Ortszeit).

Den vorläufigen Berechnungen zufolge kann die Partei mit mindestens 71 Sitzen im Unterhaus rechnen.

Die Mehrheit liegt bei 76 Sitzen. Die rechtskonservative Koalition unter Premierminister Scott Morrison lag zunächst nur bei 49 Sitzen. Labor war in Australien seit fast zehn Jahren nicht mehr an der Macht.

Mehr zum Thema:

Scott Morrison Opposition