Nach einem erneuten Aufflammen ist der Grossbrand im Parlamentsgebäude Südafrikas wieder unter Kontrolle. Es wird mit enormen Kosten gerechnet.
grossbrand südafrika
Das Parlamentsgebäude Südafrikas brannte am Neujahrswochenende. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Grossbrand in Südafrikas Parlamentsgebäude vom Neujahrswochenende ist unter Kontrolle.
  • Am Montagabend sorgte heftiger Wind für ein erneutes Aufflammen.
  • Ein festgenommener Mann wird am Dienstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Einsatzkräfte haben den Grossbrand in Südafrikas Parlamentsgebäude vom Neujahrswochenende wieder unter Kontrolle gebracht.

Die von heftigem Wind angefachten Flammen seien kurz nach Mitternacht gelöscht worden. Das sagte Feuerwehrsprecher Jermaine Carelse am Dienstagmorgen dem TV-Sender eNCA. Die Flammen waren am Vorabend im Dachbereich des Gebäudekomplexes in der Touristenmetropole Kapstadt erneut aufgeflammt.

brand parlament
Rauch über dem Parlamentsgebäude in Südafrika. - AFP

Ein 49-jähriger Mann, der innerhalb des Gebäudes festgenommen worden war, wird am Dienstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Ihm werden Einbruch, Diebstahl und Brandstiftung zur Last gelegt.

Die Kosten für einen Wiederaufbau des historischen Gebäudes dürften nach ersten Schätzungen enorm sein. Die Flammen haben unter anderem auch den Plenarsaal der Nationalversammlung sowie zahlreiche Büros zerstört. Die Ursache war zunächst unklar.

Mehr zum Thema:

Parlament