Von den Gehhilfen zum Marathon-Finisher: Die sportliche Leistung des 22-jährigen Chris Nikic mit Down-Syndrom bewegt gerade die ganze Welt!
Down-Syndrom
Nach seinem Ironman im Jahr 2020 absolvierte Chris Nikic mit Down-Syndrom den Boston-Marathon. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit drei Jahren konnte Chris Nikic nur mit Gehhilfen laufen.
  • Nun hat der 22-Jährige mit Down-Syndrom den Boston-Marathon absolviert.
  • Er ist ebenfalls Finisher des Ironmans in Florida – als erster Mensch mit Down-Syndrom.

Mit nur drei Jahren benötigte Chris Nikic Gehhilfen. Der mittlerweile 22-Jährige mit Down-Syndrom hat sich davon aber nicht unterkriegen lassen – im Gegenteil.

Als erster Mensch mit Down-Syndrom beendete der US-Amerikaner im Jahr 2020 in Florida einen Ironman. Das Motto des Sportlers lautet dabei «Jeden Tag ein Prozent besser werden».

Muskeln erfordern wegen Down-Syndrom härteres Training

Da die Muskeln durch das Down-Syndrom langsamer wachsen, müssen diese härter trainiert werden. Nikic stellte sich auch dieser Herausforderung. Sein starker Wille zahlt sich aus: Er ist nun auch stolzer Finisher des Boston-Marathons!

Nach rund 6 Stunden erreichte der Kämpfer auf Platz 15'116 das Ziel.

In einem Interview mit «WBZ-TV» erzählte seine Mama Trish: «Ich kann gar nicht sagen, wie überwältigt ich bin».

Down-Syndrom
Der am Down-Syndrom erkrankte Chris Nikic und sein Trainer Daniel Grieb . Foto: Nik Nikic/dpa - dpa-infocom GmbH

Trish gibt zu: «Ich kann nicht sagen, dass es ein wahr gewordener Traum ist, denn es war nie ein Traum». Die stolze Mutter ergänzt: «Denn all das hat sich einfach so ergeben. Er war drei Jahre alt und benutzte eine Gehhilfe, um zu laufen».

Auch Nikic ist überglücklich: «Es ist ein unglaublicher Tag» und «Ich habe immer geglaubt, dass ich es schaffen kann».

Wichtiger Meilenstein für den Behindertensport

Tatsächlich hat nicht nur Nikic Grund zur Freude. Denn die sportliche Leistung des jungen Mannes gilt als wichtiges Zeichen für den Behindertensport.

Auch in der Sportszene hat die Teilnahme am Ironman und Boston-Marathon grosses Interesse ausgelöst. Wie «EUROSPORT» schreibt, wurde er von Skistar Mikaela Shiffrin auf dem Roten Teppich für ein gemeinsames Foto angefragt.

Down-Syndrom
Chris Nikic wurde vom Ski-Star Mikaela Shiffrin auf dem Roten Teppich für ein Foto angefragt. - keystone

Nikic ist mittlerweile Buchautor und Movitationsredner. Ausserdem ist er zweifacher Preisträger bei den ESPY-Awards.

Auch an neuen sportlichen Zielen feilt der erst 22-Jährige bereits: Im November möchte er am New-York-Marathon teilnehmen. Im kommenden Jahr dann am Ironman Hawaii.

Mehr zum Thema:

Mikaela Shiffrin Mutter Ironman