Bei einem Taliban-Konvoi im Osten Afghanistans ist es zu einer Explosion eines Sprengsatzes gekommen.
Afghanistan
Ein Kämpfer der Taliban betet neben einem mit Waffen ausgerüsteten Wagen. (Symbolbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mindestens ein Mensch kam bei der Explosion ums Leben.
  • Laut Augenzeugen soll eine versteckte Bombe detoniert sein.

Bei der Explosion eines Sprengsatzes bei einem Konvoi der militant-islamistischen Taliban ist im Osten Afghanistans mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Sieben weitere Personen seien bei dem Vorfall am Samstagmorgen in der Provinz Nangarhar verletzt worden, berichteten örtliche Medien und Quellen.

Ein Talibansprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur eine Explosion in der Provinzhauptstadt Dschalalabad, ohne Details zu nennen. Örtliche Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, eine am Strassenrand versteckte Bombe sei detoniert, als der Konvoi das Gebiet durchquerte.

In Nangarhar, einst Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), hat die Zahl der gezielten Tötungen und Explosionen zugenommen, seit die Taliban Mitte August die Kontrolle über Afghanistan übernommen haben. Der IS hatte einige der jüngsten Anschläge für sich reklamiert. Die Taliban und der IS haben in der Vergangenheit gegeneinander gekämpft.

Mehr zum Thema:

Islamischer Staat Explosion Staat Taliban