Die Regierung der USA stellt den Vereinten Nationen (UN) etwa 500 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Das Geld soll unter anderem an die WHO und UNICEF gehen.
Automatic Data Processing
Die Flagge der USA. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die USA spendet der UN 500 Millionen US-Dollar.
  • Die Spende wird unter anderem an die WHO und an die Unicef fliessen.
  • Seit Beginn der Pandemie hat die USA bereits 330 Millionen Impfdosen gespendet.

Die US-Regierung stellt den Vereinten Nationen (UN) für den weltweiten Kampf zur Eindämmung der Corona-Pandemie zusätzlich rund 500 Millionen Dollar zur Verfügung.

Rund 280 Millionen Dollar sollen an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehen, 170 Millionen Dollar an das Kinderhilfswerk Unicef. Weitere 55 Millionen Dollar sollen an kleinere UN-Organisationen gehen, wie das US-Aussenministerium am Dienstag mitteilte.

USA spendete 330 Millionen Impfdosen

Aussenminister Antony Blinken: «Mit dem Bekanntwerden der Omikron-Variante und anhaltenden Herausforderungen wie dem gerechten Zugang zu lebensrettender Versorgung und Impfungen befindet sich die Welt in unserem Kampf gegen das Virus an einem entscheidenden Punkt.» Die USA hätten bereits 330 Millionen Impfdosen gespendet und andere Länder sollten dem Beispiel folgen.

Nach eigenen Angaben trägt die US-Regierung über verschiedene Programme und Organisationen rund 19,6 Milliarden Dollar zum globalen Kampf gegen die Pandemie bei.

Mehr zum Thema:

Regierung Unicef Coronavirus WHO Dollar