Der Tesla Mitarbeiter John Bernal wurde gefeuert – und dies, weil er in einem YouTube-Video auf die Schwachstellen der Elektroautos hingewiesen hat.
tesla, Inc.
Ein Elektroauto der Marke Tesla, Inc. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Tesla Mitarbeiter John Bernal wurde gefeuert.
  • Dies weil der US-Amerikaner auf die Schwachstellen der Elektroautos hingewiesen hat.

Er wollte eigentlich nur das Richtige tun: Als John Bernal auf eine Schwachstelle der Teslas aufmerksam macht, wird er einfach gefeuert. Der Tesla Mitarbeiter befasste sich mit dem Thema autonomes Fahren. Gemeinsam mit dem Autohersteller arbeitete er an der «Full Self Drive»-Funktion.

Tesla FSD Beta San Jose Stress Test

Auf YouTube veröffentlichte der US-Amerikaner schliesslich ein Video über mögliche Systemfehler dazu. Und genau aus diesem Grund darf Bernal seinen Job nicht mehr ausführen, berichtet mehrere US-Zeitungen. Das Video zeigt, dass bis zum autonomen Fahren noch eine Menge verändert werden muss.

Mehr zum Thema:

Youtube Tesla