Nach dem Fund der Massengräbern bei früheren Internaten für indigene Kinder fordert Kanadas Premier Justin Trudeau eine Entschuldigung von Papst Franziskus.
Justin Trudeau
Justin Trudeau am G7-Gipfel in Kanada. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Erneut wurde in Kanada bei einem früheren Internat ein Massengrab entdeckt.
  • Die Schule wurde lange zeit von der katholischen Kirche betrieben.
  • Kanadas Premier Justin Trudeau will von Papst Franziskus nun eine Entschuldigung.

Der Fund von Massengräbern bei einem früheren katholischen Internat für indigene Kinder erinnert in Kanada an eine grausame Zeit. Kanadas Premier Trudeau fordert nun eine Entschuldigung vom Papst.

Bei einem früheren Internat für indigene Kinder wurden 751 Gräber entdeckt. Das Internat wurde lange von der katholischen Kirche betrieben. Kanadas Premierminister Justin Trudeau hat Papst Franziskus zu einer Entschuldigung aufgefordert.

trudeau
Kanadas Premierminister Justin Trudeau. - Keystone

Justin Trudeau sagte, wie wichtig es sei, dass das Kirchenoberhaupt sich «bei indigenen Kanadiern auf kanadischem Boden entschuldigt.» Dies sagte Trudeau am Freitag (Ortszeit).

Die katholische Kirchenführung befasse sich sehr aktiv damit, welche Schritte man als nächstes unternehmen könne. Tags zuvor hatten Vertreter des Volks der Cowessess den Fund bekanntgegeben. Die Einrichtung südlich der Stadt Regina in Zentralkanada war von 1899 bis 1997 in Betrieb. Das Volk der Cowessess übernahm die Einrichtung in den 1980er Jahren von der katholischen Kirche.

Mehr zum Thema:

Papst Franziskus Justin Trudeau Papst