«Nur Idioten sterben an Corona», sagte Cirsten Weldon ihren Followern. Nun ist die bekannte US-Leugnerin selbst an den Folgen einer Infektion gestorben.
Coronavirus
Cirsten Weldon war in den USA eine bekannte Leugnerin des Coronavirus. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die US-Amerikanerin Cirsten Weldon glaubte lange nicht an das Coronavirus.
  • Auf ihren Socials wetterte sie oft gegen das Virus, gegen Experten und gegen die Impfung.
  • Nun ist die Corona-Leugnerin in Kalifornien selbst an einer Infektion gestorben.

Cirsten Weldon war eine prominente Gegnerin der Impfungen gegen das Coronavirus. Zudem war sie Mitglied der Verschwörungstheoriebewegung QAnon in den USA. Auf Instagram und Youtube hatte die Frau in Videos immer wieder das Coronavirus geleugnet. Auch zweifelte sie an der Wirksamkeit der Impfstoffe.

Mit ihren kruden Theorien erreichte sie Zehntausende Follower – mehrheitlich in der Rechten Pro-Trump-Bewegung. Sie sagte etwa, dass sie sich nicht an die Corona-Massnahmen halte und impfwillige Menschen in Warteschlangen belästige.

Coronavirus
Die Leugnerin des Coronavirus, Cirsten Weldon, war auch ein bekennender Trump-Fan. - Twitter

In einem Video warnte sie auch, dass die Vakzine töten würden und man sich deshalb nicht impfen lassen sollte. Über den renommierten amerikanischen Immunologen Anthony Fauci sagte sie: «Er sollte an einem Seil aufgehängt werden.» Eine weitere Aussage: Nur «Idioten» würden an Covid sterben.

Nun ist die Frau laut mehreren US-Medien offenbar selbst an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Weldon war demnach zwischen 50 und 60 Jahre alt und starb in einem Krankenhaus in Kalifornien. Angesteckt soll sie sich im Dezember haben, zuletzt postet sie ein Foto von sich selbst mit einer Atemmaske...

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

InstagramYoutubeCoronavirus