Nach dem Tod der amerikanischen Comic-Legende Stan Lee muss sich der frühere Manager des Zeichners vor Gericht verantworten.
marvel cinematic universe
Stan Lee starb am 12. November 2018. Nun muss sich sein Ex-Manager vor Gericht verantworten. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor sechs Monaten ist die Comic-Legende Stan Lee verstorben.
  • Der Ex-Manager des Zeichners muss sich nun vor Gericht verantworten.
  • Ihm wird unter anderem Diebstahl vorgeworfen.

Vor sechs Monate ist die amerikanischen Comic-Legende Stan Lee verstorben. Nun muss sich der frühere Manager des Zeichners wegen angeblichen Diebstahls und anderer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

Dem 43-jährigen Geschäftsmann Keya Morgan wird neben Diebstahl und Unterschlagung auch Freiheitsentzug und Missbrauch einer älteren Person vorgeworfen. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Dienstag mit. Lee war im Alter von 95 Jahren gestorben.

Es droht Gefängnisstrafe bis zu 10 Jahren

Lee schuf mit seinem Marvel-Verlag ab den 1960er Jahren eine ganze Reihe populärer Comicfiguren. Darunter sind «Spider-Man», «Iron Man» und «Hulk», «Thor», «Doctor Strange», «The X-Men» und «Daredevil». Er wirkte bis zuletzt an den Blockbuster-Filmen zu den jeweiligen Helden mit und hatte in vielen auch kurze Gastauftritte.

Morgan war am Wochenende im US-Staat Arizona festgenommen worden. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren.

Mehr zum Thema:

Stan LeeGerichtTodStaat