Das Laserspiel ist beliebt und kann Katzen in Raserei versetzen. Erfahren Sie, was es damit auf sich hat und was bei diesem Spiel zu bedenken ist.
Katze
Katzen lieben es, Laserpointern hinterher zu jagen. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Katzen sind Raubtiere mit Jagdinstinkt. Der Laserpunkt weckt diesen Instinkt.
  • Das Licht von herkömmlichen Laserpointern ist für Katzen schädlich.
  • Verwenden Sie deshalb nur Pointer, die auch als Katzenspielzeug erhältlich sind.

Kennen Sie die Szene, in denen eine Katze einen auf den Boden projizierten, hin und her flitzenden Punkt im Visier hat? Mit viel Eifer und Ausdauer versucht sie ihn zu fassen. Sie belauert ihn, schleicht sich an, um sich dann auf ihn zu stürzen.

Doch es scheint nicht möglich, den Punkt zu ergreifen. Wie schnell sie auch ist, wie geschickt sie agiert, der bewegliche Punkt lässt sich einfach nicht packen.

Hauskatzen mit Jagdinstinkt

Die Katze gehört zu den Raubtieren. Das Jagen gehört zu ihrem natürlich Verhaltensrepertoire.

Die Hauskatze gehört zu den Lauerjägern. Sie belauert ihre Beute, schleicht sich an und ergreift sie dann blitzschnell im Sprung oder aus dem Laufen heraus. Dabei nutzt sie den Überraschungseffekt.

Katze
Bereit zum Angriff! - Unsplash

Auch wenn ein Laserpunkt lediglich eine Projektion ist, für eine Katze im Jagdfieber kann er Beute repräsentieren und ihr Gelegenheit geben, ihren Jagdtrieb zu befriedigen.

Katzenaugen sehen Laserpunkte anders

Katzen sind auch nachtaktive Räuber. Ihre Augen haben eine spezielle, sehr lichtempfindliche Schicht hinter der Netzhaut, das Tapetum.

Lichtstrahlen, die ihre Netzhaut passieren, werden am Tapetum reflektiert. Ein Teil gelangt wieder nach aussen. Daher kommen die leuchtenden Katzenaugen bei Nacht.

Ein weiterer Teil trifft die Netzhaut erneut. Und so werden auch kleinste Lichtmengen nutzbar. Ein wandernder Laserpunkt wird von der Katze mit ihren besonderen Augen vermutlich als flirrend und damit als umso interessanter wahrgenommen.

Laserpointerspiel immer mit Umsicht einsetzen

Es ist schön, wenn Sie Ihrer die Gelegenheit geben, sich auszutoben und den Jagdtrieb auszuleben. Doch Vorsicht: Laserlicht ist extrem intensive, stark gebündelte elektromagnetische Strahlung und kann hochempfindliche Katzenaugen schädigen.

Verwenden Sie deshalb ausschliesslich Pointer, die auch als Katzenspielzeug erhältlich sind. Führen Sie den Punkt am besten nur auf dem Boden hin und her, damit er niemals aus Versehen das Katzenauge trifft.

Mehr zum Thema:

Tierfreunde Katzen