Vor dem Sommer möchten viele noch ein paar Kilos verlieren. Fettfrei kochen ist nun angesagt. Ein ausgezeichneter Trick: Mit Mineralwasser statt Öl kochen.
Peperoni in Pfanne
Mit Mineralwasser statt mit Öl braten. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Mineralwasser kann man fettfrei backen, braten und kochen.
  • Auch Suppen lassen sich mit dem Sprudelwasser cremig zubereiten.

Wenn Sie in Kalorien sparen möchten, können Sie bereits beim Braten damit beginnen. Normalerweise wird zum Anbraten von Fisch, Fleisch und Gemüse immer reichlich Fett oder Butter benötigt.

Viele Hersteller von Pfannen versprechen zwar mit Beschichtungen, dass kein Fett benötigt wird, der Erfolg ist meist jedoch weniger zufriedenstellend.

In vielen beschichteten Pfannen bleibt gerade empfindlicher Fisch gerne kleben und Gerichte wie Omeletten oder Spiegeleier lassen sich kaum fettfrei zubereiten.

Mineralwasser statt Öl

Für figurbewusste Menschen, die Fett reduzieren möchten, gibt es aber einen ausgezeichneten Trick. Geben Sie einen guten Schuss Mineralwasser in die Pfanne und lassen Sie das Wasser sprudelnd aufkochen.

Nun können Sie wie gewohnt Fleisch, Fisch, Gemüse oder Eier in die Pfanne geben und darin braten. Durch die Kohlensäure bleibt nichts mehr am Pfannenboden kleben.

Teige und Suppen mit Mineralwasser kalorienärmer zubereiten

Auch für Teig, Suppen und Saucen können Sie den Mineralwasser-Trick anwenden. Generell benötigen Sie ordentlich Butter, um Saucen zu montieren und Suppen so richtig cremig zu machen.

Mit Mineralwasser sparen Sie den Butter komplett und können auch zwei Drittel weniger Rahm für Ihre Saucen und Suppen verwenden. So sparen Sie eine Menge Kalorien, ohne jedoch auf Cremigkeit und Geschmack verzichten zu müssen.

Gelbe Suppe
Auch Suppen lassen sich mit Mineralwasser verfeinern. - Unsplash

Geben Sie in die fertig abgeschmeckte Sauce oder in die Suppe einen ordentlichen Schluck Mineralwasser. Schlagen Sie diese nun mit dem Schneebesen auf.

Sie werden überrascht sein, wie cremig diese Suppen und Saucen durch diesen Küchentrick werden.

Auch für Kuchenteige können Sie durch Mineralwasser etwa ein Viertel an Butter sparen. Rühren Sie 100 ml Mineralwasser mit einem kleinen Spritzer Apfelessig in den Teig. Der Kuchen wird dennoch wunderbar saftig und fluffig.

Mehr zum Thema:

Wasser Genussmagazin Foodie