Abnehmen muss nicht Verzicht bedeuten. Jedoch ist es ratsam, sich von bestimmten Lebensmitteln zu verabschieden – zumindest eine Zeit lang.
Orangensaft
Fruchtsäfte enthalten oft viel Zucker. - Pexels
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • kleine Veränderungen in der Ernährung können das Körpergewicht positiv beeinflussen.
  • Es gibt Lebensmittel, die Sie während einer Diät besser vermeiden sollten.
  • Auch vermeintlich leichte oder gesunde Lebensmittel können viele Kalorien haben.

Folgende sieben Lebensmittel sollten Sie besser von ihrem Ernährungsplan streichen, um Ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

1. Fruchtsäfte

Bei Getränken ist die Menge an Kalorien oft höher als man denkt. Dies gilt für Softdrinks, aber auch für Fruchtsäfte.

Eine Alternative stellen Früchte- und Kräutertees dar. Aber auch Wasser, welches mit Zitrone oder Minze aufgepeppt wird. Dadurch lassen sich viele Kalorien sparen.

2. Fertiggerichte

Ohne Frage ist es bequem, auf Fertiggerichte zurückzugreifen. Zum Abnehmen ist dies jedoch nicht geeignet, denn Fertiggerichte enthalten viel Salz und oft Zucker.

Mit ein wenig Übung gelingt es, schnell selbst etwas Frisches zu kochen und damit der Figur etwas Gutes zu tun.

3. Weissmehl

Produkte aus Weissmehl enthalten keine Vitamine und Nährstoffe. Sie füllen lediglich den Magen, doch dies meist nur für kurze Zeit. Denn durch die schnelle Verdauung kommt das Hungergefühl schnell zurück.

Toast
Weissbrot sollte vermieden werden. - Pexels

Besser sind Alternativen aus Vollkornmehl. Diese sättigen länger und enthalten zudem wertvolle Inhaltsstoffe.

4. Gebäck

Gebäck von der Bäckerei oder aus dem Supermarkt enthält eine grosse Menge an Zucker. Doch noch schädlicher für die Gesundheit sind die enthaltenen gehärteten Fette.

Statt schnell ein Gebäck in den Mund zu schieben, sollte man bei Heisshunger frisches Obst essen. Wenn es unbedingt etwas Süsses sein muss, kann man auf ein paar Täfelchen schwarze Schokolade zurückgreifen.

5. Alkohol

Leider macht Alkohol nicht satt. Im Gegenteil: Er verstärkt eher noch das Hungergefühl. Und das, obwohl Alkohol sehr viele Kalorien enthält.

6. Wurst

Wurst ist nicht nur ungesund, sondern enthält auch viel gehärtetes Fett und Kalorien. Der Nährwert von Wurst ist zudem gering.

Unverarbeitetes Fleisch ist eine bessere Alternative. Als Brotbelag eignen sich statt der gewohnten Wurst Hummus oder andere pflanzliche Aufstriche.

7. Glacé

An heissen Sommertagen ist der Genuss von Glacé ein Muss. Doch sollten Sie nicht mehr als eine Kugel verspeisen – und nicht ein halber Glacékübel aus dem Supermarkt.

Alternativ können auch gefrorene Bananen püriert oder Glacé auf Joghurt-Basis selbst hergestellt werden.

Mehr zum Thema:

WasserSchokoladeLebensmittelAbnehmen