Mit dem Mitsubishi Eclipse Cross PHEV zeigen die Japaner ihre geballte Hybrid-Kompetenz in einer völlig neuen Karosserie.
Mitsubishi Eclipse Cross PHEV
Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV taugt auch für Ausflüge ins Gelände dank Allradantrieb und guter Bodenfreiheit - Axel Linther

Das Wichtigste in Kürze

  • Kompaktes 4,54m-Crossover-Coupé bekommt grosses Facelift
  • Cleverer Plugin-Hybrid-Antrieb aus erfolgreichem Outlander PHEV
  • Diverse Betriebsmodi sorgen für sehr sparsame Alltagsverbräuche

Mit dem neuen Mitsubishi Eclipse Cross PHEV haben die Japaner nun endlich einen zweiten Teilzeitstromer im Angebot. Denn der grosse Outlander ist als Hybrid eines der beliebtesten Modelle im Portfolio. Der Eclipse Cross bringt die Technik nun in kleinerer Verpackung. Zwar ist er mit 4,54m Länge nicht unbedingt klein, aber doch eine ganze Ecke wendiger als sein grosser Bruder.

Vor allem aber punktet er mit einem komplett überarbeiteten Design. Die selbstbewusste Marken-Front mit den tiefliegenden Hauptscheinwerfern kennt man bereits von anderen Modellen. Dazu wurde das Heck stilistisch deutlich entschärft und dürfte mit dem konservativen Design den Mehrheitsgeschmack besser treffen. Zusammen mit der coupé-artigen Dachlinie und den muskulösen Radhäusern zeigt der Eclipse Cross ein stimmiges Gesamtbild.

Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV punktet mit seinem Antrieb

Mitsubishi Eclipse Cross PHEV
Im Mitsubishi Eclipse Cross PHEV schlagen drei Herzen auf einmal, zumindest zeitweise - Axel Linther

Wie schon der Outlander setzt auch der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV auf die Kraft dreier Herzen. Ein 2,4-Liter-Vierzylinder, der überwiegend als Generator arbeitet tritt auf je einen Elektromotor pro Achse. Einzeln leisten die Triebwerke 98PS, 95PS und 82PS. In Summe ergeben sich allerdings „nur“ 188PS – und man erkennt bereits hier, wie komplex das Zusammenspiel ist.

Kraft schöpft der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV neben dem Benzintank auch aus einer 13,8kWh fassenden Batterie. Sie kann 60kW elektrische Leistung bereitstellen, für alles darüber springt der Verbrenner unterstützend. Dabei kann er im Generator-Modus stets im besten Wirkungsgrad-Fenster laufen. In seltenen Fällen darf er sogar selbst in Geschehen, also an die Vorderräder, eingreifen.

Der Fahrer bekommt von diesem Aufwand wenig mit, es sei denn er lässt sich die Betriebsart im Fahrerdisplay anzeigen. Ansonsten überzeugt der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV vor allem durch ein souveränes Komforterlebnis. Im EV-Modus zeigt er sich ausreichend kraftvoll, der Strom reicht jederzeit für mehr als 40 Kilometer.

Bequemes Ambiente für die lange Reise

Mitsubishi Eclipse Cross PHEV
Nicht nur sparsam auf der Langstrecke, sondern auch bequem - Axel Linther

Spannend ist vor allem, wie der Eclipse Cross auf der Langstrecke mit der Energie umgeht. Denn meist fährt er über 50 Prozent der Strecke mit abgestelltem Verbrenner, sei es segelnd, oder rekuperierend. Besonders in der Stadt funktioniert das Spiel bestens.

Aufladen kann man den japanischen Hybrid übrigens auch auf verschiedene Weise. Neben dem bekannten Typ2-Wechselstromstecker, der es auf 3,7kW Ladeleistung bringt, ist auch eine Schnelladung möglich. Der asiatische Chademo-Stecker ist zwar nicht ganz so häufig anzutreffen, bringt es im Eclipse allerdings auf 50kW Leistung. Damit ist die Batterie in unter einer halben Stunde wieder auf 80 Prozent geladen.

So ist der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV also auch bei einem Einkauf im Supermarkt wieder gut mit Elektronen versorgt. Und damit entspricht man auch dem besten Nutzungsprofil für diese Art Fahrzeug. Denn wer so häufig wie es geht „nachtankt“, der kann die Vorzüge am besten nutzen.

Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV bietet ein cleveres Allround-Paket

Mitsubishi Eclipse Cross PHEV
Ende gut, alles gut? Der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV dürfte viele Käufer vom Hybrid-Konzept überzeugen - Axel Linther

Der Eclipse ist allerdings auch auf weiten Strecken ein Beweis, das die Hybrid-Technik nicht immer ein schlechter Kompromiss sein muss. Richtig eingesetzt, weiss sie durchaus zu überzeugen und Ressourcen zu schonen.

Bestellbar ist der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV ab sofort zu Preisen ab CHF 39’950.

Mehr zum Thema:

Energie Mitsubishi