Bei der Curling-EM in Östersund schlagen die Schweizer auch Schottland. Sie gewinnen nach einer starken Partie 7:2.
Curling
Die Schweizer Curler um Yannick Schwaller. - Keastone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizer Curler bleiben bei der EM in Östersund auf Erfolgskurs.
  • Gegen Schottland siegt das Team um Skip Schwaller 7:2.

Die Schweizer Curler um Skip Yannick Schwaller erringen in der 8. Rund der Europameisterschaften in Östersund einen weiteren bemerkenswerten Sieg. Sie bezwingen Schottland nach überlegen geführter Partie 7:2.

Die von Skip Bruce Mouat angeführten Schotten wurden in unveränderter Besetzung 2018 und 2021 Europameister. In Östersund starten sie also als Titelverteidiger. Pablo Lachat, Sven Michel, Yannick Schwaller und Benoît Schwarz vom CC Genf stellten den Erfolg mit einem Zweierhaus im 5. und einem Dreierhaus im 7. End sicher. Danach gaben die Schotten auf.

Im letzten Vorrundenspiel vom Donnerstagmorgen treffen die erst einmal bezwungenen Schweizer auf Deutschland. Bei einem Sieg könnten sie die Round Robin auf einem der ersten zwei Plätze beendend und sich für den Halbfinal den Vorteil des letzten Steins im 1. End sichern.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

SWISSCURLING Association