Robert Winkler und Katrin Ofner belegen am heutigen Sonntag lediglich Platz neun. Für den Österreichischen Skiverband ist dies eine Enttäuschung.
österreichischer skiverband
Für den Österreichischen Skiverband verlief der Weltcup in Georgien nicht nach Wunsch. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die österreichischen Skicrosser erleben beim Weltcup in Georgien eine Enttäuschung.
  • Robert Winkler und Katrin Ofner fahren nur auf Platz neun.

Für die Österreicher Skicrosser lief der Ski Cross World Cup in Bakuriani, Georgien, nicht so wie erwünscht.

Das ÖSV-Team scheidet im Viertelfinale am gestrigen Samstag aus. Robert Winkler und Katrin Ofner erreichten am heutigen Sonntag lediglich Platz neun. Den Sieg holten sich die Schweizer Fanny Smith und Jonas Lenherr. Den zweiten Rang belegten die Kanadier Courtney Hoffos und Christopher Delbosco.

Der Österreichische Skiverband konnte nur mit einem Team anreisen. Grund dafür ist die Verletzung von Tatjana Meklau. Diese zog sich bei einem Sturz auf der Reiteralm einen Schien- und Wadenbeinbruch zu.

Mehr zum Thema:

Ski