Fanny Smith gewinnt in Georgien zum fünften Mal in dieser Saison und sichert sich damit den Sieg im Gesamtweltcup der Skicrosser.
Fanny Smith
Fanny Smith gewinnt den Gesamtweltcup im Skicross. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Fanny Smith gewinnt ihr 28. Weltcup-Rennen.
  • Die Waadtländerin sichert sich zum dritten Mal die Gesamtwertung.

Fanny Smith feiert im georgischen Bakuriani ihren fünften Weltcup-Sieg der Saison. Die Waadtländerin gewinnt damit bereits zum dritten Mal den Gesamtweltcup im Skicross. Schon 2013 und 2019 war die 28-Jährige die Beste.

Smith fuhr im Final erst im Schlussteil an ihren Kontrahentinnen vorbei. Wenige Zentimeter entschieden dabei zugunsten von Smith, die ihren 28. Sieg im Weltcup-Sieg bejubeln durfte.

In neun Rennen in dieser Saison fuhr sie nur ein einziges Mal nicht auf das Podest. Ebenfalls erfolgreich war die erst 21-jährige Sixtine Cousin, welche sich im kleinen Final den fünften Schlussrang sicherte.

Bei den Männern erreichten Marc Bischofsberger (7.) und Joos Berry (8.) den kleinen Final. Weltmeister Alex Fiva und Ryan Regez mussten wegen eines positiven Corona-Tests für das Rennen passen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Fanny Smith