Das Schweizer Speed-Team muss in Nordamerika auf die beiden Routiniers Mauro Caviezel (33) und Carlo Janka (35) verzichten.
Carlo Janka
Carlo Janka wird die Speed-Rennen in Lake Louise (KAN) und Beaver Creek (USA) verpassen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie erwartet starten Mauro Caviezel und Carlo Janka verspätet in die Saison.
  • Sie werden die Rennen in Lake Louise und Beaver Creek auslassen müssen.

Mauro Caviezel muss den Start in die neue Weltcup-Saison nach hinten verschieben. Der 33-Jährige kämpft noch immer an Spätfolgen seines Unfalls vom vergangenen Winter. Er stürzte im Januar 2021 bei einer Trainingsfahrt und zog sich unter anderem eine schwere Gehirnerschütterung zu.

Mit verschiedenen Trainings- und Therapiemethoden versucht der Super-G-Spezialist wieder ein Sehvermögen von 100 Prozent zu erlangen. Wann ein Start zurück auf höchstem Niveau wieder möglich ist, ist noch unklar, wie Swiss-Ski mitteilt.

Mauro Caviezel
Mauro Caviezel ist noch nicht fit für Rennen im Ski-Weltcup. - keystone

Ebenso wird Carlo Janka (35) bei den Rennen in Lake Louise und Beaver Creek fehlen. Der Bündner kämpft noch immer mit Rückenbeschwerden. Er wird deshalb beim Speed-Auftakt ebenfalls nicht dabei sein können.

Ende November finden in Kanada zwei Abfahrten und ein Super-G der Männer statt. Eine Woche später stehen in den USA zwei Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm.

Mehr zum Thema:

Abfahrt Super-G Ski Carlo Janka Mauro Caviezel