Ein halbes Jahr nach seinem schweren Sturz in Planica steht der Weltklasse-Skispringer Daniel-André Tande vor dem Comeback bei einem offiziellen Wettbewerb.
Der üble Sturz von Daniel-André Tande im Video. - Youtube/ Eligiusz Komarowski

Das Wichtigste in Kürze

  • Daniel-André Tande stürzte beim Skifliegen in Planica im März schwer.
  • Nun könnte der Norweger am Wochenende in Oslo sein Comeback feiern.

Er plane einen Start beim Continental-Cup auf der Wintersportanlage Midtstuen auf dem Holmenkollen in Oslo an diesem Wochenende, teilte der norwegische Skiverband am Dienstag mit. Es sei gut, daheim in Norwegen sein Comeback feiern zu können, wurde der 27-Jährige vom Verband zitiert.

Tande hatte nach seinem Sturz in Planica im März mehrere Tage in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana im Koma gelegen. Er zog sich einen Schlüsselbeinbruch und eine punktierte Lunge zu, zudem stellten die Ärzte vier Hirnblutungen fest.

Zuletzt hatte er wieder mit dem Training begonnen. Es sei fantastisch, wieder springen zu können, hatte er Ende August in einem vom Weltverband Fis veröffentlichten Video gesagt.

Mehr zum Thema:

Koma