Federica Brignone führt nach dem Super-G in der alpinen Kombination von Crans-Montana überlegen. Michelle Gisin greift als beste Schweizerin von Rang 7 an.
Ski alpin: Weltcup in Crans Montana
Federica Brignone führt nach dem Super-G in der Kombination von Crans-Montana überlegen. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Federica Brignone führt die Kombination von Crans-Montana zur Halbzeit überlegen an.
  • Wendy Holdener hat mit Rang zehn im Super-G eine gute Ausgangslage für den Slalom.
  • Dieser Startet um 13.30 Uhr.

Federica Brignone führt nach dem Super-G in der Alpinen Kombination von Crans-Montana vor Petra Vlhova (+0,58) und Nina Ortlieb (+0,66). Die Italienerin zeigt eine überragende Fahrt, an die keine andere Fahrerin rankommt.

Michelle Gisin tut dies zwar zwischenzeitlich und liegt sogar in Führung. Doch kurz vor der Einfahrt in den Zielhang unterläuft der Engelbergerin ein grosser Fehler. Schlussendlich ist es im Ziel Rang acht mit 1,1 Sekunden Rückstand. Im Slalom dürfte sie allerdings noch einiges gut machen können.

Michelle Gisin
Michelle Gisin zeigt im Super-G eine tolle Leistung und wird im Slalom angreifen. - keystone

Auch Wendy Holdener muss sich um 1,5 Sekunden distanzieren lassen. Damit hat auch die Schwyzerin im Slalom eine grosse Hypothek aufzuholen. Sie zeigt eine Fahrt ohne erkennbare Fehler und kann sich den grossen Rückstand nicht erklären. «Ich weiss nicht wieso ich gerade so viel Zeit verloren habe», so Holdener im Interview.

Trotz soliden Leistungen verlieren auch Priska Nufer und Rahel Kopp viel Zeit auf die Führende. Jasmina Suter kann eine gute Leistung zeigen und fährt als drittbeste Schweizerin auf Rang 14.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Michelle GisinSlalomWendy HoldenerHypothekPriska NuferSuper-G