Endlich könnte Carlo Janka zu seinem Debüt in dieser Saison kommen. Der Bündner steht im 14-köpfigen Kader von Swiss Ski für die Rennen in Bormio.
Carlo Janka
Carlo Janka steht nach Rückenproblemen und positivem Corona-Test vor seinem Weltcup-Comeback. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nächste Woche finden in Bormio eine Abfahrt und zwei Super-G statt.
  • Carlo Janka könnte nach Corona-Infektion zu seinem Weltcup-Debüt in dieser Saison kommen.
  • Mauro Caviezel fehlt hingegen nach seinem Sturz im Januar weiterhin.

Die Chancen stehen gut, dass Carlo Janka in Bormio sein Weltcup-Debüt in dieser Saison gibt. Der ehemalige Gesamt-Weltcupsieger gehört jedenfalls zum 14-köpfigen Aufgebot von Swiss-Ski für die Abfahrt und die zwei Super-G von nächster Woche.

Janka verpasste den Saisonstart in Nordamerika wegen Rückenproblemen und konnte zuletzt wegen eines positiven Corona-Tests auch in Val Gardena nicht antreten. Wer in der Abfahrt (Dienstag) und wer in den Super-G (Mittwoch und Donnerstag) starten wird, entscheidet sich vor Ort. Für Janka wäre es das erste Rennen nach rund 300 Tagen Pause.

Nach wie vor nicht dabei ist Mauro Caviezel, der noch immer unter den Folgen eines Trainingssturzes im letzten Januar leidet.

Mehr zum Thema:

Mauro Caviezel Swiss Ski Abfahrt Super-G Coronavirus Ski Carlo Janka