Die Schweizer Volleyballerinnen verlieren an der EM auch ihr zweites Spiel. Nach der 0:3-Auftaktniederlage gegen Deutschland bleiben sie in Bratislava auch gegen Co-Gastgeber Slowakei ohne Satzgewinn.
Der Schweizer Nationaltrainer Timo Lippuner (rechts) instruiert sein Team
Der Schweizer Nationaltrainer Timo Lippuner (rechts) instruiert sein Team - sda - KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizerinnen hatten sich im Spiel gegen die Osteuropäerinnen einiges ausgerechnet, sie konnten jedoch nur zu Beginn mithalten.

Mit Fortdauer der Partie spielten die Slowakinnen ihre Vorteile im Block und im Angriff aus. 20:25, 16:25 und 23:25 lautete aus Schweizer Sicht nach 66 Minuten das Verdikt.

Am Sonntag wartet auf das Team von Timo Lippuner ein Duell mit einem europäischen Schwergewicht. Die Russinnen gelten als stärkster der fünf Schweizer Vorrundengegner. Um in die K.o.-Phase einzuziehen, müssten die Schweizerinnen in der Sechsergruppe den 4. Rang erreichen.

Ad
Ad