Die Brooklyn Nets haben das erste Spiel in der Vorbereitung auf die kommende NBA-Saison gewonnen.
Day'Ron Sharpe (l) und Kessler Edwards (r) von den Brooklyn Nets verteidigen am Korb gegen Los Angeles Lakers-Guard Mac McClung. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa
Day'Ron Sharpe (l) und Kessler Edwards (r) von den Brooklyn Nets verteidigen am Korb gegen Los Angeles Lakers-Guard Mac McClung. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei den Nets kamen Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving nicht zum Einsatz, bei den Lakers spielte von den grossen Namen einzig Anthony Davis.

Gegen die Los Angeles Lakers holte die Mannschaft einen 123:97-Sieg - beide Titelkandidaten verzichteten aber nahezu komplett auf ihre besten Basketball-Profis.

Bei den Nets kamen Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving nicht zum Einsatz, bei den Lakers spielte von den grossen Namen einzig Anthony Davis. Die Zugänge Russell Westbrook und Carmelo Anthony sowie NBA-Superstar LeBron James sassen am Spielfeldrand.

Nets-Trainer Steve Nash sagte laut US-Medien nach der Partie, dass er keine Neuigkeiten zum Impfstatus von Kyrie Irving habe. Der Australier hatte Anfang vergangener Woche eine Angabe dazu verweigert, ob er sich gegen das Coronavirus hat impfen lassen. Wegen der Regeln in New York wäre er ungeimpft nicht spielberechtigt.

Mehr zum Thema:

Los Angeles Lakers Kevin Durant Lebron James Coronavirus Trainer NBA