Basketball-Star Kyrie Irving wird im Heimspiel der Brooklyn Nets gegen NBA-Titelverteidiger Milwaukee Bucks nicht spielen.
Im Heimspiel gegen die Bucks nicht spielberechtigt: Kyrie Irving von Brooklyn Nets. Foto: Carlos Osorio/AP/dpa
Im Heimspiel gegen die Bucks nicht spielberechtigt: Kyrie Irving von Brooklyn Nets. Foto: Carlos Osorio/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Irving hat sich öffentlich nicht klar zu seinem Impfstatus geäussert.

Das geht aus der von der NBA veröffentlichten Verletztenliste hervor, in der Irving mit dem Status «nicht spielberechtigt» geführt wird. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass der 29 Jahre alte Basketballer nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. In New York dürfen laut geltenden Vorschriften nur geimpfte Menschen in Sporthallen. Ausnahmen gibt es nur für Profis von Gästeteams, nicht aber für die Sportler der in New York ansässigen Mannschaften wie den Nets.

Irving hat sich öffentlich nicht klar zu seinem Impfstatus geäussert. Beim Medientag seiner Mannschaft hatte er - als einziger nicht persönlich anwesend sondern per Video zugeschaltet - um Privatsphäre bei dem Thema gebeten.

Die Partie der Nets gegen die Bucks ist das zweite Vorbereitungsspiel für die Mannschaft. Den ersten Test gegen die Los Angeles Lakers hatten die Nets ohne die Stars Kevin Durant, James Harden und Irving gewonnen. Die NBA-Saison beginnt am 19. Oktober.

Mehr zum Thema:

Los Angeles Lakers Kevin Durant Coronavirus NBA