Die Dallas Mavericks gewinnen Spiel 4 der Western Conference Finals gegen die Golden State Warriors mit 119:109 und wenden ihr Playoff-Out vorerst ab.
golden state warriors
Die Dallas Mavericks mit dem deutschen Maxi Kleber (rechts) verhindern das Playoff-Out gegen die Golden State Warriors. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dallas Mavericks gewinnen Dienstagnacht gegen die Golden State Warriors mit 119:109.
  • Die Texaner können ihr Ausscheiden und den Finaleinzug der Warriors vorerst abwenden.

Die Dallas Mavericks verhinderten in den Playoff-Halbfinals gegen die Golden State Warriors das vorzeitige Aus. Die Texaner gewannen gegen das Team aus San Francisco 119:109 und verkürzten in der Best-of-7-Serie auf 1:3.

Am Ende des dritten Viertels lagen die Mavericks mit 29 Punkten in Führung. Als Dallas im Schlussviertel zu früh die Luft rausnahm, kamen die Warriors kurz vor Ende nochmal auf acht Punkte heran.

Golden State hat nun am Donnerstag (Ortszeit) daheim die nächste Chance, den Einzug in den NBA-Final perfekt zu machen. Das Team aus Kalifornien konnte in den Jahren 2015, 2017 und 2018 den NBA-Meistertitel gewinnen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Western ConferencePlayoffGolden State WarriorsNBAPlayoffsDallas Mavericks