Der niederländische Aussenseiter Tim van Rijthoven hat völlig überraschend das Tennis-Turnier in seiner Heimat in 's-Hertogenbosch gewonnen.
Tim van Rijthoven
Die Nummer 205 der Welt, Tim van Rijthoven, setzte sich im Finale gegen Daniil Medwedew mit 6:4, 6:1 durch. - Sander Koning/ANP/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Medwedew wird trotz seiner Endspiel-Niederlage an diesem Montag den Serben Novak Djokovic auf Platz eins der Weltrangliste ablösen.

Die Nummer 205 der Welt, nur dank einer Wildcard im Hauptfeld, siegte im Finale gegen den Russen Daniil Medwedew mit 6:4, 6:1 und krönte damit seine Traumwoche. Im Verlauf des Turniers hatte der 25-Jährige bereits den Amerikaner Taylor Fritz und den Kanadier Felix Auger-Aliassime bezwungen. Es ist der erste ATP-Titel für den Niederländer.

Medwedew wird trotz seiner Endspiel-Niederlage an diesem Montag den Serben Novak Djokovic auf Platz eins der Weltrangliste ablösen.

Mehr zum Thema:

Djokovic ATP Daniil Medwedew