Marc-Andrea Hüsler (ATP 144) bezwang im Final den Argentinier Juan Pablo Ficovich mit 6:4, 4:6, 6:3 und gewann damit seinen fünften Titel.
Kitzbühel, marc-andrea hüsler
Marc-Andrea Hüsler im Einsatz - Keystone

Marc-Andrea Hüsler (ATP 144) hat im mexikanischen Aguascalientes seinen fünften Titel auf der Challenger-Tour gewonnen. Der Zürcher besiegte im Final den Argentinier Juan Pablo Ficovich (ATP 204) mit 6:4, 4:6, 6:3.

Auch wenn der 25-jährige Linkshänder einen Umweg über einen dritten Satz einlegen müsste, zeigte er insgesamt ein souveränes Match. Im dritten Satz gelang ihm früh das Break und nach knapp zwei Stunden durfte er über seinen zweiten Challenger-Sieg innerhalb von drei Wochen jubeln.

Der Sieg in Aguascalientes war der krönende Abschluss einer erfolgreichen Tournee auf mexikanischem Sand. Marc-Andrea Hüsler gewann den Titel in Mexiko City und erreichte die Runde der letzten Vier in San Luis Potosi, wo er vom späteren Sieger Antoine Bellier geschlagen wurde.

Seine Bilanz bei diesen drei Turnieren in der Höhe: dreizehn Siege und nur eine Niederlage. Marc-Andrea Hüsler steht seit heute morgen auf Platz 127 (+17) der ATP-Rangliste. Dies ist die beste Platzierung seiner bisherigen Karriere.

Mehr zum Thema:

ATP Swiss Tennis