Novak Djokovic verzichtet nun doch auf den ATP Cup in Sydney. Damit kommt erneut die Frage auf: Ist er überhaupt geimpft und kann nach Australien reisen?
Novak Djokovic
Das Rätselraten um Djokovic geht weiter: Ist er in Melbourne dabei oder muss er auf seinen Lieblings-Major verzichten? - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Novak Djokovic sagt seine Teilnahme am ATP Cup Anfang Januar ab.
  • Dadurch kommen neuerliche Zweifel auf, ob der Serbe an den Australian Open starten kann.
  • Weiter ist völlig unklar, ob sich der 34-Jährige gegen das Coronavirus hat impfen lassen.

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic wird nicht am ATP Cup in Sydney teilnehmen. Das teilten die Veranstalter des am 1. Januar 2022 beginnenden Team-Wettbewerbes mit. Dort stand er eigentlich auf der Teilnehmerliste, was darauf hindeutete, dass er nun doch geimpft ist.

Die neuerliche Frage: Ist Djokovic in Melbourne dabei?

Seine Absage wirft erneut die Frage auf, ob er an den Australian Open antreten wird. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres wird der 34-Jährige auf der Teilnehmerliste geführt. Dies galt aber bis vor kurzem genauso für den ATP Cup in Sydney.

Davis Cup Djokovic
Eigentlich spielt Novak Djokovic immer mit Stolz für sein Heimatland. Beim ATP Cup lässt er Serbien aber im Stich. - dpa

Nur vollständig geimpfte Spieler können nach Australien reisen und dort am Turnier teilnehmen. Novak Djokovic aber hatte sich in der Vergangenheit oft impf-kritisch geäussert. Seinen eigenen Impfstatus liess er stets offen, und bezeichnete diesen als Privatsache.

Eigentlich hatte der Serbe Anfang Dezember eine baldige Aufklärung versprochen, diese steht aber weiter aus. So kann weiter nur spekuliert werden, ob sich der Weltranglisten-Führende für das erste Major-Turnier des Jahres hat impfen lassen.

Djokovic ist Titelverteidiger und Rekordsieger der Australian Open

Die Australian Open beginnen am 17. Januar, der Serbe hat in Melbourne bereits neun Mal den Titel gewonnen. Nun könnte die strenge Impf-Regelung dafür sorgen, dass der Serbe ausgerechnet sein Lieblings-Major-Turnier verpasst.

Novak Djokovic
Im letzten Jahr konnte Novak Djokovic zum neunten Mal in seiner Karriere die Australian Open gewinnen. (Archivbild)
Novak Djokovic
Der Serbe gewann den Final gegen Daniil Medvedev in drei Sätzen und sicherte sich den Titel. (Archivbild)
Daniil Medvedev§
Der Russe revanchierte sich zuletzt im Final der US Open und verhinderte Djokovics angestrebten Calendar Slam.
Novak Djokovic
Ein weiteres Duell an den Australian Open könnte ausbleiben, weil Djokovic möglicherweise gar nicht am Turnier teilnimmt.
Novak Djokovic
Der Djoker ist bekanntermassen kein Fan der Corona-Impfung, weshalb er Probleme mit der Impfpflicht in Melbourne hat.

Dies wäre für ihn auch ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um die alleinige Grand-Slam-Titel-Rekordmarke. Schliesslich strebt er immer noch seinen 21. Grand-Slam-Titel an. Mit diesem würde er die Marke von Roger Federer und Rafael Nadal endgültig überbieten.

Glauben Sie, dass Djokovic die Australian Open bei einer Teilnahme gewinnen würde?

Die Absage des ATP Cups sorgt zumindest für einige Fragezeichen. Andererseits war der Serbe zuletzt auch in die US Open gegangen, ohne davor ein Turnier als unmittelbare Vorbereitung zu spielen.

Mehr zum Thema:

Roger Federer Rafael Nadal US Open Djokovic ATP Australian Open